Über uns

Wer
Beatrix Wuttke und Thomas Ringhof sind deutsch-dänische Architekten mit der festen Überzeugung, dass das Erleben qualitätvoller Architektur das Wohlbefinden der Menschen maßgeblich bestimmt. Dicht verbunden mit der skandinavisch künstlerisch humanistischen Designtradition kombinieren sie ihr praktisches Bauwissen mit dem architektonischen Denken, wodurch ihre Ideen in harmonischen Raumgefügen umgesetzt werden.

Wo
Das Architekturbüro wurde 1993 in Berlin gegründet und hat seit 2007 seinen Sitz in einem alten Lagerhaus von 1780 auf Christianshavn in Kopenhagen. Aus der gemeinsamen Tätigkeit entstehen viele unterschiedliche Projekte in Deutschland und Dänemark, deren Qualitäten durch Preise und Veröffentlichungen verbürgt sind.  

Was

Beatrix Wuttke und Thomas Ringhof erfüllen Bauaufgaben in unterschiedlichen Maßstäben. Ihr Aufgabengebiete umfassen das Bauen für Wohnen und Gewerbe im Bestand, Renovierungsaufgaben und Restaurierungen von  denkmalgeschützten Gebäuden, Neu-, Um- und Anbauten mit unterschiedlichen Nutzungen, bis hin zu städtebaulichen Entwürfen von kleinen Stadtquartieren. Sie bieten ihre Leistungen für alle Phasen eines Bauprojekts an: Von den ersten Skizzen und Programmüberlegungen begleiten sie ein Projekt bis zur Fertigstellung mit allen erforderlichen Planungs- und Überwachungsleistungen.

Wie
In intensiver Zusammenarbeit mit dem Bauherrn, den Fachplanern und Behörden steuern Beatrix Wuttke und Thomas Ringhof die notwendigen Planungsprozesse, so dass innovative und nachhaltige Lösungen, die Optimierung funktionaler Abläufe und Nutzungen, sowie der ökonomische Rahmen zu einem architektonischen Gesamtwerk geführt werden. 

Beatrix Wuttke studierte von 1983 bis 1990 Architektur an der RWTH Aachen und an der Kunstakademie in Düsseldorf. Im Anschluss daran arbeitete sie in verschiedenen Architekturbüros in Berlin, von 1993 bis 1995 war sie als Projektleiterin im Büro Prof. Hans Kollhoff tätig.
Nach dem Wettbewerbserfolg für das Rotaprintgelände in Berlin 1993 begann die gemeinsame Tätigkeit mit Thomas Ringhof.
Im Jahre 2000 wurde Beatrix Wuttke in den Bund deutscher Architekten berufen und 2005 in den Landeswettbewerbsausschuß der Architektenkammer gewählt. Von 2000 bis 2006 war sie in der Lehre an der TU – Berlin tätig.

Thomas Ringhof absolvierte sein Architekturstudium absolvierte er an der Königlichen Kunstakademie in Kopenhagen und an der Architectural Association School of Architecture in London 1983-1991. Seine Arbeiten wurden 1991 mit dem Fritz Schlegel Preis und durch ein Stipendium des Statens Kunstfond, Kopenhagen, ausgezeichnet.
Von 1991 bis 1993 arbeitete er in verschiedenen Büros in London, Berlin und Frankfurt, so auch bei Sir Norman Foster. Von 1997 bis 2003 war er in der Lehre an der TU – Berlin tätig.